Endlich Abi! Was kommt jetzt?

Ich will Geld verdienen und Karriere machen. Ich will ohne Studium schnell in der Praxis durchstarten und mir schwebt mehr vor als nur eine Ausbildung.

Genau diese Möglichkeiten habe ich mit Abi + Auto, einer Kombination aus verkürzter Ausbildung zum/zur Kfz-Mechatroniker/in und gezielter Weiterqualifizierung zum/zur Kfz-Techniker-Meister/in.

Das Kfz-Handwerk ist High Tech pur und einer der innovativsten Wirtschaftsbereiche. Es bietet mir als jungem, kreativem Kopf jede Menge vielversprechender Perspektiven.

Abi + Auto bedeutet Spaß an modernster Technik, Engagement, Lust auf Führung oder der eigene Chef zu sein, überschaubare Strukturen, ohne Studium, ohne unkalkulierbare Studiendauer und Studienkosten!

Was hat mir Abi + Auto zu bieten?

Ich werde in diesem Programm von Anfang an systematisch auf eine Führungsposition oder die Selbständigkeit vorbereitet. Dies ist mir durch eine interessante, abwechslungsreiche, anspruchsvolle und praxisrelevante Ausbildung und ein umfangreiches Fortbildungsangebot, sowie durch eigens für Abiturienten eingerichtete Berufsschulklassen an der Heinrich-Thein-Schule in Haßfurt garantiert.

Durch eine Vielzahl von Fortbildungsmöglichkeiten bekomme ich sehr attraktive Zusatzqualifikationen, wie z. B. die Meisterprüfung. Ich kann direkt nach dem Abi Berufserfahrung sammeln, sofort in die Praxis einsteigen und mein eigenes Geld verdienen. Ich habe die Möglichkeit die Arbeitswelt von Anfang an kennen zu lernen.

Mich erwarten hervorragende Beschäftigungsaussichten und ausgezeichnete Karrierechancen, da in der Erfolgsbranche Kfz-Handwerk in den nächsten Jahren mehrere 1000 Führungskräfte und Unternehmensnachfolger gesucht werden.

Wie lange dauert Abi + Auto und was habe ich danach?

Den Ausbildungsabschluss Kfz-Mechatroniker/in mache ich schon, um ein Jahr vorgezogen, nach 2,5 Jahren.

Mit diesem passgenauen Wissen und Können habe ich sehr viele Perspektiven und bin bestens auf eine Karriere im Kfz-Handwerk vorbereitet.

Was sollte ich mitbringen?

Allgemeine bzw. fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife, Freude am Umgang mit modernster Technik, Lust selbst zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen, unternehmerisches Handeln, Interesse am Umgang mit Menschen, analytisches Denken, Leistungswilligkeit, Eigenverantwortlichkeit und Eigeninitiative.

Grundsätzliches zur Fortbildungsphase

  • Die Fortbildungsphase ist nicht verpflichtend, der Besuch aller vorgeschlagenen Fortbildungen ist freiwillig!

  • Der dargestellte Fortbildungsplan beinhaltet mehrere mögliche Varianten, ohne vollständig zu sein.

  • Alle Fortbilldungs-Prüfungen können deutschlandweit abgelegt werden, d.h. sie sind auch im ganzen Bundes gebiet anerkannt! Das bedeutet maximale Flexibilität.

  • Die Fortbildungskurse werden nicht exklusiv nur für Teilnehmer/innen des Abi + Auto Programms durchgeführt, d.h. in den Kursen befinden sich auch Teilnehmende, die nicht dem Programm Abi + Auto angehören.

  • Die Fortbildungsphase kann mit dem Meistertitel beendet werden, der Abschluss Gepr. Betriebswirt/in (HwO) kann optional direkt im Anschluss erworben werden.

  • Im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) ist der Meisterabschluss, genauso wie ein Bachelorabschluss, der Stufe 6 zugeordnet.

  • Im DQR ist der Abschluss Gepr. Betriebswirt/in (HwO), genauso wie ein Masterabschluss, der Stufe 7 zugeordnet. Damit ist gleichzeitig die höchste Stufe in der Berufsbildung erreicht.